Neuigkeiten

Sportbekleidung für alle Jahreszeiten – der Winter ist eine echte Herausforderung

Sportbekleidung für alle Jahreszeiten – der Winter ist eine echte Herausforderung

Dass an die einzelnen Jahreszeiten beim Sport auch verschiedene Anforderungen an die Kleidung gestellt werden, dürfte für Sie als Sportler keine Frage sein. Dabei gibt es aber die Jahreszeiten wie den Frühling und Sommer, in denen die Bekleidungsauswahl relativ leicht ausfällt, während der Herbst schon Ansprüche stellt und der Winter dann zu einer echten Herausforderung wird.

Im Frühjahr und Sommer darf es leicht sein

Wenn Sie sich im Frühjahr oder im Sommer zum Training im Freien auf den Weg machen, müssen Sie an die Bekleidung nicht viele Gedanken verschwenden. Ein T-Shirt, eine bequeme kurze Hose, Socken und gute Sportschuhe – damit ist die Auswahl für die Bekleidung schon getroffen. Dabei muss es im Frühjahr und Sommer nicht einmal Funktionskleidung sein. Wenn Sie schwitzen, werden Sie sich in der warmen Jahreszeit auch nicht erkälten, wenn das T-Shirt noch etwas verschwitzt ist. Aber keine Frage – angenehmer ist natürlich auch jetzt die Funktionskleidung, die den Schweiß vom Körper ableitet und damit über die gesamte Trainingsdauer ein angenehmes Gefühl vermittelt.

Im Herbst muss immer Regen eingeplant werden

Im Herbst ist es noch weniger die kalte Außentemperatur, die Sie beim Training im Freien berücksichtigen müssen. Viel wichtiger ist es, auf einen guten Regenschutz zu achten. Mit einer für den Sport geeigneten Regenjacke, die funktional den Regen nicht in die Jacke lässt, den Schweiß aber ablüften lässt, sind Sie gut gegen den Regen geschützt, ohne in einer folienähnlichen Jacke zu schwitzen. Hat die Jacke noch eine Kapuze, können Sie sich im Herbst problemlos auf den sportlichen Weg machen.

Der Winter allerdings hat es in sich

Schnee, kalter Wind und Regen können Ihnen als Sportler im Winter das Leben schwer machen. Deshalb sind die Anforderungen im Winter an die Bekleidung auch am höchsten. Allerdings gilt auch im Winter die Regel, dass es kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Bekleidung gibt. In der kalten Jahreszeit ist das Zwiebelschalenprinzip die optimale Lösung, um sich für den Sport anzuziehen und sich gegen Kälte, Wind und Nässe zu schützen. Haben Sie nämlich beim Sport Ihre Betriebstemperatur erreicht, können Sie das eine oder andere Kleidungsstück ablegen und müssen nicht schwitzen, können es aber auch schnell wieder anziehen, wenn Sie frieren.

Wichtig ist, dass die unterste Bekleidungsschicht, die direkt auf ihrer Haut liegt, atmungsaktiv ist. Das sollte keinesfalls Baumwolle sein, denn die saugt zwar Feuchtigkeit auf, trocknet aber sehr schlecht. Ein Mikrofaser-Material ist hier geeigneter. Danach folgt ein atmungsaktives T-Shirt, das eng am Körper anliegt. Die weitere Schicht kann dann ein Shirt mit langen Ärmeln aus Fleece bilden. Abschließen sollten Sie die Bekleidung für den Winter dann mit einer Jacke. Diese Jacke sollten Sie unbedingt wind- und wasserdicht wählen. Im Sporthandel sind schöne Jacken aus Fleece Materialien erhältlich, die alle diese Eigenschaften erfüllen.

Das Zwiebelschalenprinzip ist im Winter so besonders geeignet, weil Sie je nach Außentemperatur auf das eine oder andere Kleidungsstück sofort verzichten können, aber auch alle Kleidungsstücke zunächst anziehen, dann nach Temperatur ausziehen können. Beispielsweise ist an wärmeren Wintertagen das T-Shirt über der Funktionswäsche nicht nötig.

Wichtig ist es im Winter immer, dass der Kopf und die Hände geschützt sind. Über den Kopf verliert der Mensch eine Menge an Körperwärme, weshalb dieser auf die Kälte auch besonders empfindlich reagiert. Sie sollten also die Sport-Mütze im Winter immer tragen. Das gleiche gilt auch für die Hände, die während des Sports schnell kalt werden. Sporthandschuhe, die dünn, aber wärmend sind, lösen das Problem. Wichtig ist, dass Sie hier auf ein schnelltrocknendes Funktionsmaterial achten.

Die richtige Kleidung ist immer wichtig

Die passende Sportkleidung ist immer wichtig, um sich beim Sport wohlzufühlen. Ob Sie draußen trainieren oder auch im heimischen Umfeld Gymnastik betreiben, ob Sie zum Kraft- oder Ausdauersport gehen oder ob Sie daheim lediglich auf dem Heimtrainer, dem Fahrradergometer oder dem Laufband trainieren – die passende Sportkleidung gehört immer dazu. Auch in der warmen Jahreszeit um beim Indoor-Sport werden Sie an Funktionskleidung mehr Freude als an anderen Materialien haben. Einzig das Zwiebelschalen-Prinzip ist nur ein Thema für den winterlichen Outdoor-Sport.

Bei allen Gedanken an die Kleidung – vergessen Sie die Ernährung nicht!

Wenn Sie Sport betreiben, sollten Sie auch die Ernährung optimieren. Mit Supplements unterstützen Sie den Muskelaufbau. Dazu helfen Ihnen Supplements dabei, dass Sie die bereits erarbeiteten Muskeln auch erhalten können, denn sie sind optimal auf den Ernährungsbedarf von Sportlern ausgerichtet.

Sportbekleidung für alle Jahreszeiten – der Winter ist eine echte Herausforderung
4.36 (87.27%) 11 Artikel bewerten