Fit und schön bis ins hohe Alter

Aussehen, Jugendlichkeit und körperliche Fitness sind „in“ wie nie zuvor – kaum jemand möchte sichtbare Alterserscheinungen an sich feststellen und ganz sicher möchte auch niemand für alt gehalten werde, wenn das Alter diese Einschätzung gar nicht hergibt.

Die moderne Zeit hat das äußere Erscheinungsbild zu einem übergeordneten Faktor gemacht, der über Attraktivität, aber auch über Erfolg und Sympathie entscheidet. Ob privat oder beruflich – der schöne Schein sorgt dafür, dass auch der Rest funktioniert. Wenig erstaunlich also, dass die Branchen und Dienstleistungen rund um die Schönheit in den letzten Jahren einen großen Aufschwung erlebt haben. Ob Beauty-Salons, Wellness & Spa oder die große Sparte der Schönheitschirurgie: Alle haben nur einen Fokus – das bestmögliche Aussehen und der bestmögliche Eindruck beim Gegenüber.

Welche Möglichkeiten sich Ihnen bieten, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

Peeling, Lifting und Co. – welcher Eingriff ist bei Alterserscheinungen optimal?

Gerade im Gesichtsbereich sind leichte Alterserscheinungen doppelt ärgerlich und störend. Daher sind funktionierende Gegenmaßnahmen hier von besonderer Relevanz.

Peeling

Für leichtere Zeichen der Zeit ist ein Peeling optimal geeignet. Je nach verwendeter Substanz sorgt ein Peeling nicht nur dafür, dass abgestorbene Hautzellen entfernt werden, sondern auch dafür, dass leichte Fältchen geglättet werden. Dies ist immer dann empfehlenswert, wenn die Falten nicht schon zu Runzeln geworden sind – für deutlich sichtbare Falten ist ein Peeling sicher nicht die optimale Vorgehensweise.

Die Wirkung eines Peelings ist nur temporär. Es wird daher empfohlen, die Behandlung in regelmäßigen Abständen zu wiederholen.

Faltenunterspritzung

Auch die Behandlung von Falten mittels Faltenunterspritzung ist im Vergleich zu anderen Methoden patientenfreundlich und zeigt nur selten unerwünschte Begleiterscheinungen. Bei dem Eingriff wird durch den Einsatz einer ganz feinen Nadel eine chemische Substanz in die Haut eingebracht. In den meisten Fällen handelt es sich hierbei um:

  • Hyaluronsäure,
  • Kollagen,
  • Botox,
  • Silikon,
  • Milchsäure oder
  • Eigenfett

Da eine Faltenunterspritzung nicht invasiv ist, kann sie in ambulanter Behandlung durchgeführt werden.

Der Nachteil einer Faltenunterspritzung liegt auch hier in der nur temporären Wirkung. Ähnlich wie beim Peeling sollte auch die Faltenunterspritzung von Zeit zu Zeit wiederholt werden, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Lifting

Im Gegensatz zu den oben genannten Eingriffen ist ein Lifting der mit Abstand optisch deutlichste Vorgang, um dem eigenen Aussehen zu mehr Jugendlichkeit zu verhelfen. Allerdings sollten sich interessierte Patienten darüber im Klaren sein, dass ein Lifting auch einen „richtigen“ chirurgischen Eingriff darstellt – mit sämtlichen Risiken und Nebenwirkungen. Auch ist ein Lifting nicht ganz billig – ein Faktor, der ebenfalls eine Rolle spielt und die Option für andere Maßnahmen nahelegt.

Check Also

Volumenwunder: Tipps und Tricks für mehr Volumen

Ein volles, kräftiges Haar ist der Inbegriff von Gesundheit und Vitalität und steht oft im …