Neuigkeiten

Wie kann man nach einer Trennung auf sich selbst aufpassen?

Wie kann man nach einer Trennung auf sich selbst aufpassen?

Eine Trennung ist für denjenigen, der verlassen wurde, in aller Regel um einiges schlimmer als für denjenigen, der sie ausgesprochen hat. Der Grund: Dieser hatte ausreichend Zeit, um sich die Trennung und den damit verbundenen Folgen gründlich durch den Kopf gehen zu lassen. Den Verlassenen hingegen trifft diese Ansage hingegen meist völlig kalt und er ist mit der Situation ganz gewaltig überfordert.

Wenn die ganze Welt zusammen bricht

Der Verlassene muss nun nicht nur all jene Aufgaben erledigen, die ihm zuvor der Partner abgenommen hat, sondern leidet auch unter einem emotionalen Chaos. So leiden Menschen, die unter Liebeskummer leiden, sehr oft auch unter Schlafstörungen, Appetitlosigkeit oder gar Depressionen, weil für sie alles hoffnungslos ist. Für die Betroffenen gibt es aber auch eine gute Nachricht: Sie können sehr wohl ihren Liebeskummer überwinden, wenn sie einige Regeln befolgen.

Was die Betroffenen vermeiden sollten

Eine denkbar schlechte Idee ist es beispielsweise, nach der Trennung in Selbstmitleid regelrecht zu baden und die Schlechtigkeit dieser Welt zu beklagen. Denn es gibt im Leben sehr wohl auch Dinge, die nach wie vor gut laufen. Und genau auf diese sollten sich die Betroffenen fokussieren und Pläne für die Zukunft schmieden.

Diese Zukunftspläne bedeuten natürlich auch eine Veränderung für das eigene Leben, wovor viele Menschen angst haben. Statt davor zurückzuschrecken ist es besser, sich zu überlegen, wie mit der Veränderung umgegangen werden soll.

Das Loslassen lernen

Viele Menschen haben ferner ein Problem damit, loslassen zu können und stürzen sich gleich kopfüber in die nächste Beziehung. Das ist insofern problematisch, als sie in ihrer negativen Situation verharren und die Situation nicht so akzeptieren, wie sie tatsächlich ist. Die Betroffenen sollten also nicht gegen die aktuellen Gegebenheiten ankämpfen, sondern diese akzeptieren.

Wie der Neuanfang gelingt

Auch wenn es im ersten Moment aussichtslos erscheint, weil es keinen Weg zurück zum Expartner mehr gibt, so kann es doch sehr wohl gelingen, einen Neuanfang zu starten. Das dauert natürlich seine Zeit und ist am Anfang sicher auch frustrierend. Jedoch sollten die Verlassenen auch die positiven Aspekte sehen. Beispielsweise können sie jetzt jederzeit flirten, wie sie wollen, ohne dabei ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Damit stärken sie zugleich natürlich auch ihr vermutlich sehr angeknackstes Selbstbewusstsein.

Wichtig ist es in jedem Fall, nach der Trennung die richtigen Prioritäten für eine neue Beziehung zu setzen. Dazu sollten sich die Betroffenen auch gut überlegen, wo ihre persönlichen Grenzen liegen und was sie wirklich brauchen, wenn sie sich in einer Beziehung befinden.

Wie kann man nach einer Trennung auf sich selbst aufpassen?
4.21 (84.21%) 19 Artikel bewerten