Neuigkeiten
ANZEIGE: Startseite » News » Tipps für den entspannenden Wellnessurlaub

Tipps für den entspannenden Wellnessurlaub

Endlich raus aus dem Alltag und Zeit für Entspannung pur in der Wellnessoase. Vor allem in der kalten und dunklen Monaten, sind unsere Kraftreserven schnell verbraucht. Ob Stress in der Arbeit oder daheim – ein Wellnessurlaub lässt uns verlorene Energie wieder auftanken. Doch was sollten Sie bedenken, um sorglos die Seele baumeln zu lassen? Wir haben hilfreiche Tipps, für Ihren entspannenden Wellnessurlaub!

Bild: Fotolia.com © #93604145

Dank richtiger Planung entspannt in den Urlaub

“Eine gute Planung ist das halbe Leben.” Einerseits lässt die Urlaubsplanung unsere Vorfreude steigen, andererseits schützt sie uns auch vor Ärger und Stress. Planen Sie Ihren Urlaub im Voraus, selbst wenn es sich dabei nur um ein verlängertes Wochenende handeln sollte.

Wohin soll es denn überhaupt gehen? Thermenwochenende in der Nähe oder Abschalten in einem ganz anderen Land – wichtig ist, dass Sie sich in der gewählten Urlaubsdestination so richtig wohlfühlen können. Ein ruhiger Ort, bei dem der stressige Alltag und die Sorgen keinen Platz finden. Informieren Sie sich auch vorab über das Angebot des Hotels beziehungsweise Resorts. Außergewöhnliche Massagen, Sportaktivitäten, Beauty-Behandlungen und natürlich eine großzügige Thermenlandschaft – was ist für Ihren perfekten Wohlfühlurlaub von Bedeutung?

Kulinarische Köstlichkeiten sind im Wellnessurlaub erlaubt

Verfügt die gewünschte Destination über kulinarische Köstlichkeiten und außergewöhnliche Schmankerl? Dann greifen Sie nur zu!

Was gibt es besseres, als ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, um erfolgreich und gekräftigt in den Tag zu starten? Sie möchten im Urlaub den letzten Winterspeck loswerden? Das Angebot an Fastenkursen, Diätkost und gesunden Leckerbissen in den Wellnesshotels ist mittlerweile groß. Selbst Vegetarier und Veganer, oder Personen mit unterschiedlichen Lebensmittelunverträglichkeiten kommen im entspannenden Urlaub kulinarisch komplett auf ihre Kosten.

Doch nehmen Sie es nicht zu streng – gönnen Sie sich ab und zu ein Glaserl Wein oder ein knusprig zartes Crème brûlée. Das tut Ihrer Seele gut!

Golf, Ayurveda oder Trinkkur – Endlich Neues ausprobieren

Schaffen Sie im Wellnessurlaub ein Kontrastprogramm zu Ihrem Alltag. Neue Erlebnisse und Erfahrungen machen uns glücklich und euphorisch. Ein Urlaub kann dabei das perfekte Rahmenprogramm bieten.

Das Quellness & Golf Resort in Bad Griesbach zum Beispiel, bietet die perfekte Abwechslung in Ihrem Wellnessurlaub. Ob Fango, Ayurveda oder eine Trinkkur mit der eigenen Heilquelle – probieren Sie Neues aus!

Lassen Sie die Seele baumeln

Bei all den Aktivitäten und den kulinarischen Köstlichkeiten sollten Sie allerdings eines nicht vergessen: die Zeit für sich! Gönnen Sie sich die Ruhe, die Sie im stressigen Alltag normalerweise nicht haben. Hetzen Sie keinesfalls von Massage zu Massage – setzen Sie sich bewusste Programmpunkte, ohne dabei dem Freizeitstress komplett zu verfallen.

Schalten Sie Ihr Handy aus – Sie werden sehen, das bewirkt wahre Wunder.

E-Mails ignorieren, SMSen ungeöffnet lassen und den Anruf des Vorgesetzten nicht annehmen. Lesen Sie doch stattdessen mal das Buch, das Sie seit Monaten am Nachtkästchen liegen haben oder beschäftigen Sie sich mit sich selbst. Denn dieses Faulenzen fördert die Kreativität und schafft Raum für neue Ideen.

Langsam zurück in den Alltag

Um dem Alltagsstress nach der entspannenden Zeit nicht völlig zu verfallen, sollten Sie langsam starten. Oftmals hilft es schon, in eine saubere, zusammengeräumte Wohnung zu zurückzukehren. Koffer auspacken und Wäsche waschen – alles zu seiner Zeit. Lassen Sie sich nicht überfordern, denn sonst hatte der Wellnessurlaub überhaupt keinen Sinn.

Tipp: Bevor Sie wieder voll ins Berufsleben starten, ist oftmals ein weiterer Urlaubstag von Vorteil. Damit können Sie den Übergang von völliger Entspannung zur Arbeitswelt erfolgreich gestalten.