Schön in den Sommer – so werden Sie lästige Körperbehaarung los

Das Wetter wird schöner und die Kleidung weniger: Ob Shorts oder Minirock – bei heißen Temperaturen möchte sich jeder in Bestform präsentieren. Schlimm nur, wenn dann lästige Körperbehaarung die Optik beeinträchtigt – besonders im Fokus stehen hierbei die Beine. Trotz Sommerbräune sind behaarte Beine gerade bei Frauen ein absolutes No-Go und wirken nicht nur ungepflegt, sondern auch unansehnlich.

Wer den lästigen Härchen wirksam zu Leibe rücken möchte, dem stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Vom Einwegrasierer bis hin zur professionellen Laser Haarentfernung bieten sich – abhängig von Budget und individuellen Vorstellungen – zahlreiche Optionen.

Als eine der dauerhaftesten Lösungen hat sich in den letzten Jahren die Haarentfernung per Laser herausgestellt. Wie das genau geht und was Sie dabei erwarten dürfen, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

Haarentfernung per Laser – wie funktioniert das?

Vorab: Kaum eine Körperstelle kann nicht per Laser behandelt werden – das ist für alle diejenigen eine gute Nachricht, die auch im Gesicht (zum Beispiel Damenbart) unter unerwünschtem Haarwuchs leiden. Wer sich für die Haarentfernung per Laser entscheidet, kann also jede beliebige Körperstelle enthaaren lassen – besonders beliebt sind in der Praxis die Bikinizone, die Beine und die Achseln.

Bei der Behandlung werden mit einem hochwirksamen Laser Lichtimpulse auf die Haut geschickt, die aufgrund ihrer Stärke geeignet sind, die Haarwurzeln der Körperhaare zu zerstören. Dadurch werden als direkte Wirkung keine neuen Haare mehr gebildet – die behandelte Partie ist somit enthaart und bleibt es auch. Im Gegensatz zu allen anderen Verfahren ist die Laser Haarentfernung somit äußerst effektiv – sie benötigt in der Regel nur einen einzigen Einsatz, um eine Haarwurzel für immer zu zerstören, eine Wiederholung der Behandlung ist nur in ganz seltenen Fällen nötig.

Haarentfernung per Laser – was muss dabei beachtet werden?

Zum einen bietet die Laser Haarentfernung die perfekte Möglichkeit, Haare auf Dauer loszuwerden. Zum anderen ist die Behandlung aufgrund des eingesetzten Lasers natürlich nicht frei von Risiken – ungeschulte Anwender sollten daher auf keinen Fall in Eigenregie loslegen.

Bei der Laser Haarentfernung ist es völlig normal, dass die behandelte Hautpartie heiß wird – zwar sorgen Kühlgels und auch integrierte Kühlsysteme der Lasergeräte hier für eine deutliche Reduzierung der entstehenden Wärme. Dennoch sollten Sie das nicht unterschätzen, denn in der Vergangenheit kam es hier vereinzelt und bei nicht professionellen Anbietern schon zu Verbrennungen.

Interessierte sollten vor der Laserbehandlung darauf achten, dass die Hautpartie circa zwei Wochen vorher weder starker Sonnenstrahlung ausgesetzt ist. Eine Blondierung an den betreffenden Stellen oder die Behandlung mit Enthaarungscremes auf chemischer Basis ist ebenfalls zu vermeiden.

Auch in der Nachbehandlung sollten Sie die entsprechenden Areale in den ersten Tagen nicht zu stark strapazieren – Vorsichtsmaßnahmen, die Sie auch sonst beim Sonnenbaden anwenden, sollten auch weiterhin Anwendung finden.

Haarentfernung per Laser – wie oft, wie lange, wie teuer?

Da die Belastung für die behandelten Hautpartien hoch ist, wird in einer Sitzung immer nur ein begrenzter Teil behandelt. Daher kann es bei ausgeprägtem Haarwuchs mehrere Sitzungen dauern, bis ein komplettes Areal „fertig“ ist. Details zum Ablauf werden üblicherweise im Vorgespräch besprochen – hier sollten Sie auch auf Besonderheiten hinweisen und Fragen stellen. An der Art und Weise der Planung können Sie auch die Qualität des Anwenders ausmachen – je höher qualifiziert, desto ausführlicher wird das Beratungsgespräch ausfallen.

Die Preise sind unterschiedlich und sollten ebenfalls im Vorfeld besprochen werden – schließlich möchten Sie keine unangenehmen Überraschungen und ungeplanten Kosten während der Behandlung. Eine Laser Haarentfernung ist finanziell sicher um einiges teurer als die konventionellen Methoden, die Sie auch zu Hause durchführen können – dafür ist das Ergebnis wesentlich zufriedenstellender und zudem langfristig. Das ständige Rasieren oder Epilieren können Sie sich damit sparen. Achten Sie bei der Auswahl des Anwenders auch auf Hygiene und Sauberkeit – ein schmuddeliges Studio sollten Sie gar nicht erst in die engere Auswahl aufnehmen.

Check Also

Volumenwunder: Tipps und Tricks für mehr Volumen

Ein volles, kräftiges Haar ist der Inbegriff von Gesundheit und Vitalität und steht oft im …