Neuigkeiten
ANZEIGE: Startseite » News » Modebranche erlebt die Veränderung – Wie sich die Modebranche im Laufe der Jahre veränderte

Modebranche erlebt die Veränderung – Wie sich die Modebranche im Laufe der Jahre veränderte

Modebranche erlebt die Veränderung – Wie sich die Modebranche im Laufe der Jahre veränderte

Die Modebranche ist ein Spiegelbild des modernen Zeitgeistes. Wer sich Fotos vergangener Jahrzehnte ansieht, wird die Unterschiede mit freiem Auge erkennen können. Dazu brauchen wir gar nicht allzu lange in der Zeitgeschichte der Modewelt zurückgehen. Die 1960er Jahre markierten eine Welt der freien Liebesbekundung und Offenheit zu liberalen Werten. Genau dieser Trend wurde auch in der Mode zum Ausdruck gebracht. Das Woodstock-Festival an der Ostküste der Vereinigten Staaten wurde dafür zu einem Symbolbild der Hippie-Bewegung. Man darf sich allerdings auch nicht darüber hinwegtäuschen, dass diese Bewegung noch ein weiteres Jahrzehnt weiter bestand und letztlich in der Feministinnen-Bewegung endete. Auch hier wurde die Freibestimmung der selbständigen Frau zu einer Ikone in der Modewelt erkoren. Kennzeichen dessen waren weite Hosen, offene Blusen und vor allem eine bunte Mischung einer Farbenwelt wie man sie nur selten bei modischen Trends der Gegenwart erkennen kann.

Modische Trends

Die freie Meinungsäußerung galt als Zenit der Zeitenwende, die von manchem Zeitgeist heute schmerzlich vermisst wird. Kritiker bemängeln sehr gerne, dass auch modische Trends in gewisser Weise damit verloren gegangen sind. Ob man diese Ansicht nun teilt oder nicht wollen wir hier nicht zu einem bestimmenden Faktor machen. Man kann aber auch einen neuen Trend erkennen, der sich in vergleichbarer Weise als bunt darstellen lässt. Im Laufe der Jahre ist auch unsere Bevölkerung diverser und damit bunter geworden. Die Attraktivität Deutschlands zeigt sich auch durch die Offenheit der Gesellschaft wieder. Man lässt auch dieser Entwicklung freien Lauf und kann sich den Fakten kaum verschließen.

Kulturelle Einflüsse als bestimmender Faktor von Modetrends

Jedenfalls ist damit auch die Modewelt bunter geworden. Regionale Trends aus den Ursprungsländern der Einwanderer werden zu einem bestimmten Symbol in der Modewelt. Ob das nun ein farbiges T-Shirt aus Afrika ist oder der Haar Stil aus dem Osten Europas. Beide Elemente lassen sich besonders gut in der Modewelt vereinen. Viele Trends aus diesen Ländern werden auch gerne von der heimischen Bevölkerung übernommen. Dazu zählen zum Beispiel Hair Extensions, die besonders bei vielen deutschen Frauen beliebt sind. Das steigende Angebot macht es auch möglich, dass es allen deutschen Bürgerinnen angeboten werden kann.