Neuigkeiten

Molkebad: zu Hause und im Wellnessurlaub

Schon im Altertum waren die positiven Eigenschaften der Molke bekannt. Ob als Schönheitsbad oder als hochwertige Zutat zur Ernährung, Molke spielt bis heute eine bedeutende Rolle.

Was ist Molke?

Als Molke wird die Flüssigkeit bezeichnet, die bei der Herstellung von Käse nach dem Abschöpfen der Käsemasse übrig bleibt. Die gesunden Nährstoffe bleiben in der Molke enthalten. Molke kann getrocknet und pulverisiert werden und für kosmetische und medizinische Zwecke Anwendung finden.

Molkebad zu Hause

Ein Molkebad wirkt sich äußerst positiv auf die Haut aus. Gerade bei trockener oder entzündeter Haut ist ein Molkebad eine Wohltat. So werden Molkebäder geschätzt bei Ekzemen, Schuppenflechte oder Neurodermitis. Auch bei Haut, die zu starkem Juckreiz neigt oder bei Beschwerden im Analbereich (beispielsweise bei Hämorrhoiden) können Molkebäder als unterstützende Therapie lindernd wirken.

Die Badetemperatur darf bei einem Molkebad nicht zu heiß gewählt werden, sondern das Badewasser sollte angenehm temperiert sein. Eine Badedauer von maximal 20 Minuten ist ausreichend. Dem Wasser wird nun die Molke zugegeben, wobei bei einem Molkebad keine anderen Zusätze benutzt werden sollten. Shampoo, Duschbad und Co. bleiben bei einem Molkebad außen vor.

Nach dem Molkebad wird die Haut nur zart trocken getupft, damit der leichte Molkefilm, der sich nach dem Bad gebildet hat, komplett in die Haut einziehen kann. Dadurch wird ein eventueller Juckreiz der Haut gelindert und die Haut zeigt sich wesentlich weicher und geschmeidiger als vor dem Bad.

Normalerweise ist es als gesunder Mensch problemlos möglich ein- bis zweimal in der Woche ein Molkebad zu nehmen. Wer sich allerdings unsicher ist oder unter einer Hauterkrankung leidet, kann vorab mit seinem behandelnden Arzt oder Heilpraktiker Rücksprache halten.

Molkebad im Wellnessurlaub

Wer sich etwas ganz Besonderes gönnen möchte, kann sich in einem Wellnessurlaub rundum verwöhnen lassen. Als Muntermacher zwischendurch bietet sich beispielsweise ein Wellness-Wochenende an, in dem die Batterien wieder aufgetankt und die Haut rundum gepflegt wird.

Zu den aufbauenden Pflegeritualen, die im Wellnessurlaub angeboten werden, zählen in vielen Wellnesshotels und Beautyfarmen die beliebten Molkebäder. Bei diesem hautpflegenden Bad wird das Wasser mit Molke angereichert, wobei die wertvollen Inhaltsstoffe der Molke wie Eiweiße, Mineralstoffe, Vitamine, Proteine und Spurenelemente den gesamten Körper bei einem Molkebad wohlig umschmeicheln.

Mit Hilfe dieser Wirkstoffe kann der Säureschutzmantel der Haut ausgeglichen werden und die Abwehrkräfte der Haut werden gestärkt. Zudem beruhigt und pflegt ein Molkebad, versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und wirkt regenerierend und schützend zugleich. Neben der unterstützenden Therapie bei verschiedenen Hautkrankheiten wird ein Molkebad zur Vorbeugung und Behandlung von Cellulitis sowie bei Fastenkuren und Diäten eingesetzt.

Äußerst vielseitig – die Molke

Sie macht die Haut geschmeidig und weich, wirkt gewebestraffend und entzündungshemmend. Aber sie kann noch viel mehr. Neben ihrem Einsatz bei pflegenden Bädern ist Molke als Getränk erhältlich. Zwar ist die wässrige Flüssigkeit nicht jedermanns Sache, aber mit einigen schmackhaften Zutaten entsteht daraus ein leckerer Fitness-Drink.

Besonders gesundheitsbewusste Menschen, die sich ausgewogen ernähren oder ein paar Pfündchen abnehmen möchten, mixen sich gerne einen leckeren Molkedrink, kann dieser doch nicht nur durch seine wertvollen Inhaltsstoffe, sondern auch durch seinen geringen Kaloriengehalt überzeugen.

Aufgrund der Aminosäuren-Zusammensetzung zählen Molkenproteine zu den hochwertigsten Proteinen in der Ernährung. Die Süßmolke beispielsweise zeigt sich mit einer reichen Ausstattung an Vitaminen, besonders Vitamine der B-Gruppe – speziell B1, B2, B6 und B12.

Eine weitere Möglichkeit, die vielseitige Molke einzusetzen, ist eine Molke-Diät. Zwar gilt: Wer dauerhaft abnehmen möchte, muss seine Ernährung umstellen, sonst droht der gefürchtete Jo-Jo Effekt. Allerdings als Einstieg oder als Begleitung bei der Ernährungsumstellung kann eine Molke-Diät durchaus hilfreich wirken.

Weitere Infos zum Abnehmen mit Molke gibt es bei http://ernaehrungsstudio.nestle.de/start/wohlfuehlgewicht/gesundabnehmen/molkegesundfigurfreundlich.htm.

Diese Diät lässt sich relativ leicht durchführen, da Molke in Pulverform oder pasteurisierter Form in vielen Apotheken und Drogerien erhältlich ist. Auch bereits fix und fertige Molke Produkte, die entweder pur oder als Mix mit Obst zur Auswahl stehen, sind im Handel in vielen Geschmacksrichtungen zu bekommen.

Um mit Molke abzunehmen, wird einfach eine Mahlzeit oder mehrere Mahlzeiten durch einen Molkedrink ersetzt und gleichzeitig die Ernährung auf gesunde und ausgewogene Kost umgestellt. Zusätzlich ist es hilfreich, mit einem Sportprogramm gegen die lästigen Pölsterchen anzugehen und die Haut mit einem pflegenden Molkebad zu verwöhnen.

Molke für die Schönheit

Wer auf die wertvollen Inhaltsstoffe von Molke setzt, kann Molke pur trinken, sich ein pflegendes Molkebad gönnen oder gar ein paar Pfunde im Rahmen einer Molke-Diät abnehmen. Im Handel stehen verschiedene Sortimente bereit, die auf die wertvollen Inhaltsstoffe der Molke setzen.

Empfehlenswert zur Reinigung und Pflege der Haut sind Molke Reinigungslotionen, die schonend und gründlich die Haut reinigen. Abgerundet werden die Molke-Pflegeprogramme durch ein unterstützendes Molke Peeling, das porentief reinigt, abgestorbene Hautzellen entfernt und die Haut auf die nachfolgenden Wirkstoffe der Pflegepräparate vorbereitet. Molke Peeling ist erhältlich für Gesicht und Körper. Ebenfalls im Angebot: Tagescreme und Nachtcreme zur Pflege der Haut.

Molkebad: zu Hause und im Wellnessurlaub
3.8 (76%) 20 Artikel bewerten