Neuigkeiten

Ernährungsberatung: online abnehmen im Ratgeber Beauty

Ernährungsberatung: online abnehmen im Ratgeber Beauty
Ernährungsberatung, Foto © JENS SCHMIDT - Fotolia.com

Eine Ernährungsberatung ist im weitesten Sinne für all die Menschen gedacht, die sich gesund und abwechslungsreich ernähren möchten. So drehen sich natürlich in solch einer Beratung viele Themen um das Essen an sich, allerdings kommen noch zahlreiche weitere Themengebiete dazu.

Eine Ernährungsberatung informiert über Essverhalten, allgemeine Lebensführung, Fitness und Sport. Darüber hinaus erfahren Interessierte viel Wissenswertes über ernährungsphysiologische und biochemische Zusammenhänge. Der Zusammenhang von Allergien und Nahrungsmitteln wird angesprochen. Neben Menschen, die Wert auf eine ausgeglichene Ernährung legen, ist eine Ernährungsberatung vor allem für die Menschen gedacht, die auf gesunde Weise abnehmen möchten. So können sie in einer Ernährungsberatung lernen, welche Lebensmittel gesund sind, wie man sich bewusst ernährt und wie man auf natürliche Art sein Gewicht reduziert. Da es in Deutschland immer mehr Menschen gibt, die unter Übergewicht leiden, bezuschussen die gesetzlichen Krankenkassen Kurse für eine Ernährungsberatung. Derzeit sind die Begriffe Ernährungsberater/in und Ernährungstherapeut/in in Deutschland nicht gesetzlich geschützt. Damit sichergestellt wird, dass die Beratung qualifiziert verläuft, zertifiziert die Deutsche Gesellschaft für Ernährung ausgebildete Berater. Diese erhalten nach einer erfolgreich abgeschlossenen Fortbildung/Weiterbildung das Zertifikat Ernährungsberater/DGE.

Neben den oben genannten Themenbereichen einer Ernährungsberatung sind weitere Ziele: die Aufklärung und Beratung zu fehlbedingter Ernährung, da gerade berufstätige Menschen wenig Zeit und Lust haben, sich am Abend noch einige Stunden in die Küche zu stellen. Hier gibt die Beratung Tipps, wie bei Stress und Hektik im Berufsleben ein ausgewogenes Essverhalten und eine leichte, kalorienreduzierte Küche aussehen können. Die Motivation zu einem abwechslungsreichen Essverhalten kommt bei der Beratung nicht zu kurz. So wird eine bewusste Ernährungsweise angesprochen, um damit nicht nur die Gesundheit zu erhalten, sondern auch bestehende Beschwerden zu lindern und unter Umständen den individuellen Medikamentenverbrauch zu verringern. Eine Ernährungsberatung deckt also sehr viele Themenbereiche ab, um möglichst viele Menschen zu erreichen und ihnen eine erfrischende Lebensweise näher zu bringen. Bei einer Ernährungsberatung bekommen Sie in der Regel eine Auswahl von leckeren Rezepten, darunter alkoholfreie Rezepte.

Vor allem aber richtet sie sich an Menschen, die bereits auf Grund einer Fehlernährung erkrankt sind oder die an Beschwerden leiden, die durch eine falsche Ernährung mit verursacht wurden. Als begleitende Therapie kann die Beratung zur Ernährungsumstellung informieren. Dies gilt besonders für Menschen, die an Stoffwechselerkrankungen wie beispielsweise Diabetes mellitus erkrankt sind, bei denen Allergien festgestellt wurden oder die an Erkrankungen der Verdauungsorgane, Herz- und Kreislauferkrankungen, Hauterkrankungen, Krebserkrankungen oder Osteoporose leiden.

In der Regel wird eine Ernährungsberatung in kleinen Gruppen oder individuell als Einzelberatung durchgeführt. Werden die Kosten für die Ernährungsberatung von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, muss die Beratung durch einen qualifizierten Kursleiter erfolgen. Vor dem Besuch eines solchen Kurses ist es ratsam, sich bei seiner Krankenkasse nach einem Kurs für eine Ernährungsberatung zu erkundigen, da die Krankenkasse anerkannte Kursleiter in der jeweiligen Umgebung nennen kann. Die Kostenübernahme kann bei diesem Gespräch angesprochen werden. In der Regel ist es so, dass die gesamten Kosten oder ein vorher vereinbarter Zuschuss nach der Vorlage einer ärztlichen Verordnung, der Teilnahmebescheinigung an einem Kurs und der Originalrechnung erstattet werden. Über die genauen Bedingungen wird die jeweilige Krankenkasse individuell informieren.

Im Rahmen der Initiative „Abnehmen mit Genuss“ hat die AOK in Deutschland ein umfassendes Programm zum Abnehmen ins Leben gerufen. An diesem Programm können AOK Mitglieder, aber auch Mitglieder anderer Krankenkassen teilnehmen. Die zwei wichtigsten Themenpunkte bei dieser Ernährungsberatung sind: sich satt essen und Fett einsparen anstatt Fettverbrennung durch körperlichen Einsatz. Zusätzlich steht Bewegung auf dem Plan. Das Expertenteam verrät Tipps und Tricks, die individuell auf jeden Einzelnen zugeschnitten sind. Das Programm „Abnehmen mit Genuss“ wurde für den dauerhaften Erfolg konzipiert. Es wird eine langfristige Ernährungsumstellung angestrebt, um so auf gesunde Weise nicht nur Gewicht zu verlieren, sondern zu halten. Deshalb dauert dieses Programm zwischen sieben und zwölf Monaten. Im Gegensatz zu anderen Kursen gibt es bei diesem Programm keine Gruppentreffen. Damit die Motivation zum Abnehmen steigt, ist es empfehlenswert, die ganze Familie oder Freunde mit in das Programm einzubinden. Natürlich ist es möglich, sich bei den Kursleitern jederzeit Rat und Unterstützung zu holen.

Diabetiker können ebenfalls an diesem Programm teilnehmen, da es seit 2004 eine speziell auf Diabetiker zugeschnittene Variante gibt. Da allerdings die Lebenssituation und die Behandlung bei jedem Diabetiker individuell verschieden ist, kann es nicht auf jeden angewandt werden. Diabetiker sollten sich deshalb zuerst an ihren behandelnden Arzt wenden, um sich genauere Informationen darüber zu holen, ob die Teilnahme an diesem Programm möglich ist.

In welcher Höhe die Kosten für dieses Programm von der AOK übernommen werden und wie die Teilnahmegebühr zurückerstattet werden kann, darüber gibt die zuständige AOK Auskunft.

Kurse für eine Ernährungsberatung finden in vielen größeren Städten statt: Berlin, Bonn, Darmstadt, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Leipzig, Nürnberg, Schwerin und in zahlreichen anderen Städten.

Ernährungsberatung: online abnehmen im Ratgeber Beauty
4.09 (81.74%) 23 Artikel bewerten