Neuigkeiten

Zahnästhetik: Wirkungsvolle Methoden für ästhetischere Zähne

Zahnästhetik: Wirkungsvolle Methoden für ästhetischere Zähne

Unter dem Begriff Zahnästhetik werden verschiedene Vorgehen zusammengefasst, die sich mit dem optischen Erscheinungsbild des Mundraums beschäftigen. Mediziner sprechen dabei von roter und weißer Zahnästhetik, wovon sich Letzteres mit schönen und strahlenden Zähnen befasst. Die rote Zahnästhetik widmet sich dem weichen Gewebe im Mundraum, also dem Zahnfleisch. Beide Faktoren, sowohl die Zähne wie auch das Weichgewebe, sind wichtig für das ästhetische Erscheinungsbild einer Person. Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten es für ein gesundes und strahlend weißes Lächeln gibt.

Weiße Zahnästhetik: Behandlung der Zähne

Bei der weißen Zahnästhetik kommen Methoden zum Einsatz, mit denen die Zähne korrigiert oder verschönert werden. Verfärbungen, Zahnlücken und schiefe Zähne – all diese Probleme können das Erscheinungsbild einer Person stark beeinflussen. Es gibt verschiedene Vorgehensweisen, mit denen der Zahnarzt für ein strahlenderes Lächeln sorgen kann:

  • Zahnaufhellung: Verfärbungen lassen die Zähne ungepflegt und unästhetisch erscheinen. Dabei sind diese nicht immer ein Zeichen einer schlechten Mundhygiene, denn auch bestimmte Lebensmittel wie Kaffee oder Nikotinkonsum können den Zähnen einen Gelbstich verleihen.
  • Amalgamentfernung: Früher wurden überwiegend Füllungen aus Amalgam verwendet. Heute gelten diese nicht nur als gesundheitlich bedenklich, sondern stören auch die Optik.
  • Korrekturen: Im Bereich der Kieferchirurgie gibt es verschiedene Möglichkeiten, Fehlstellungen zu korrigieren. Mit einer Zahnspange beispielsweise können schiefe Zähne gerichtet werden.

Unter die weiße Zahnästhetik fallen weitere Maßnahmen wie der Zahnersatz, Inlays oder auch Zahnimplantate. Sie diesen nicht nur der optischen Verschönerungen, manchmal kommen sie auch für den Erhalt der Zähne zum Einsatz.

Rote Zahnästhetik: Behandlung des Weichgewebes

Die Wichtigkeit des Zahnfleisches wird von vielen Menschen unterschätzt. Dabei kann zerstörtes Weichgewebe nicht nur unschön aussehen, sondern auch weitreichende Folgen haben. Sieht sich das Zahnfleisch irreparabel zurück, haben die Zähne keinen Schutz mehr und können sogar wackeln. Die rote Zahnästhetik hat daher auch einen breiten Wirkungsfaktor auf die Zähne.

  • Zahnfleischaufbau: Der Rückgang von Zahnfleisch kann viele Ursachen haben. Spätestens, wenn dadurch die Zahnhälse freiliegen, ist ein schnelles Handeln erforderlich. Der Zahnarzt kann dem Patienten ein sogenanntes Gingiva-Transplantat einsetzen, um die freiliegenden Zahnhälse damit zu bedecken. Dieses wird dem Patienten aus dem Gaumen entnommen und an der betroffenen Stelle transplantiert.
  • Zahnfleischbehandlung: Von Zahnfleischentzündungen wie der Paradontitis sind viele Menschen betroffen. Eine entsprechende Behandlung zielt darauf ab, das Gewebe zu regenerieren und die Entzündung zu stoppen. Dabei werden die Bakterien im Mundraum eliminiert und Ablagerungen an den Zahnhälsen entfernt. So kann sich das Zahnfleisch erholen und der Patient wieder mit einem strahlenden Lächeln beeindrucken.

 

Bei der Zahnästhetik stehen nicht nur rein optische Gründe im Vordergrund. Viele Behandlungen sind nötig, um die Zahngesundheit zu erhalten und alle Funktionen der Zähne beizubehalten.

Zahnästhetik: Wirkungsvolle Methoden für ästhetischere Zähne
3.94 (78.75%) 16 Artikel bewerten