Neuigkeiten

Schönheitsschlaf – auch Bett und Matratze spielen einen wichtige Rolle

Schönheitsschlaf – auch Bett und Matratze spielen einen wichtige Rolle

„Wie man sich bettet, so liegt man.“ Wer nachts auf der richtigen Matratze liegt und am Morgen ohne Rückenschmerzen oder einen steifen Nacken aufwacht, ist natürlich deutlich entspannter. Leider wählen viele Menschen ganz einfach die falsche Matratze oder entscheiden sich für minderwertige Betten. Lesen Sie, warum Sie sich für hochwertige Modelle entscheiden sollten.

Das Boxspringbett – die Nummer Eins unter allen Bettenarten

Sicher können Sie Ihren wohlverdienten Schlaf auch auf einem gewöhnlichen Polsterbett mit Lattenrost verbringen. Doch nicht umsonst finden Sie unter anderem in den meisten Hotels nur eine Bettenart: das Boxspringbett. Wenn Sie einmal auf solch einem Bett gelegen haben, werden Sie verstehen, warum dieses so beliebt ist. Charakteristisch für ein Boxspringbett ist der dreiteilige Aufbau: Jedes Boxspringbett besteht aus einer Box mit Federkern, einer Matratze und einem darauf liegenden Topper.

Dieser spezielle Aufbau sorgt für den unvergleichlichen Liegekomfort, den ein Boxspringbett bietet. Selbstverständlich sind die Matratzen für ein Boxspringbett in verschiedenen Härtegraden erhältlich, so dass auch für Sie das passende Modell dabei ist. Möchten Sie Ihrem Rücken etwas Gutes tun, sollten Sie sich für eine 7-Zonnen Tonnen-Taschenfederkernmatratze entscheiden. Die Unterteilung in sieben Zonen sorgt bei dieser Matratze dafür, dass jede Körperregion bestmöglich unterstützt wird. Eine weitere Besonderheit des Boxspringbettes im Vergleich zum gewöhnlichen Polsterbett ist die Höhe. Bedingt durch diese Einstiegshöhe von meist etwa 70 Zentimetern kann man aus dem Bett sehr gut aussteigen. Dennoch profitieren nicht nur ältere Semester vom Boxspringbett: Die elegante Optik macht es auch bei jungen Leuten sehr beliebt.

Die Vorteile eines Boxspringbettes

Das Boxspringbett zeichnen sich nicht nur durch einen aussergewöhnlichen Liegekomfort aus, auch sind sie deutlich hygienischer als andere Bettenarten. Wenn man bedenkt, dass man in der Nacht durchschnittlich einen halben Liter Flüssigkeit verliert, wird schnell klar, wie wichtig eine gute Luftzirkulation ist. Bei einem Boxspringbett ist diese aufgrund des charakteristischen Aufbaus gewährleistet. Auch ist das Boxspringbett sehr viel langlebiger als normale Betten, da sich die Matratze nicht so schnell durchliegt. Der Druck des Körpergewichtes wird auf den Betten optimal verteilt.

Verschiedene Arten des Boxspringbettes

Das Boxspringbett ist in verschiedenen Varianten erhältlich. Wenn Sie beispielsweise Stauraum benötigen, sollten Sie sich für eine Modellvariante mit Bettkasten entscheiden. Sehr beliebt, aber auch etwas teurer in der Anschaffung sind die elektrisch verstellbaren Modelle. Bei diesen Betten haben Sie die Möglichkeit, sowohl Kopf- als auch Fussbereich individuell in der Neigung zu verstellen. Liegen Sie gerne etwas höher oder möchten Ihre Beine aufgrund von Rückenproblemen gerne höher platzieren? Dann sind diese Bettenvarianten die ideale Lösung für Sie. Ebenso sind Boxspringbetten in zahlreichen Grössen erhältlich. Neben den Doppelbetten der Größe 160 x 200 und 180 x 200 gibt es auch Übergrössen von 200 x 200 Zentimetern. Natürlich gibt es auch schmale Modelle für Singles, so dass auch diese nicht auf den Komfort eines Boxspringbettes verzichten müssen.

Fazit

Der Bettentrend aus den USA ist auch aus unseren Betten längst nicht mehr wegzudenken: Gönnen auch Sie sich den Luxus eines Boxspringbettes und wachen Sie künftig sehr viel erholter auf!

Schönheitsschlaf – auch Bett und Matratze spielen einen wichtige Rolle
3.96 (79.17%) 24 Artikel bewerten